In memoriam Asteria, genannt Minnie

13.09.1999 - 24.09.2010

Wie wenn das Leben wär nichts andres
als das Verbrennen eines Lichts!
Verloren geht kein einzig Teilchen,
jedoch wir selber geh'n ins Nichts!
Denn was wir Leib und Seele nennen,
so fest in eins gestaltet kaum
es läst sich auf in tausend Teilchen
und wimmelt durch den Raum.

Es waltet stets dasselbe Leben.
Natur geht ihren ew'gen Lauf;
in tausend neu erschaffnen Wesen
steh'n diese tausend Teilchen auf.

Theodor Storm  

Zum ersten Todestag

Seht die Wolken am Himmel ziehen,
schaut ihnen zu und denkt an mich,
das Leben war doch nur geliehen,
und eine Wolke – das bin ich.

Heinz Rickal

Zum zweiten Todestag 

Manchmal bist du in unseren Träumen,
oft in unseren Gedanken
und immer in unseren Herzen.
 

unbekannt 

Zum dritten Todestag

 Jenseits von Richtig und Falsch gibt es einen Ort.
Dort treffen wir uns.

Rumi

Zum vierten Todestag

Alles Wachsen ist ein Sterben,
jedes Werden ein Vergehen.
Alles Lassen ein Erleben,
jeder Tod ein Auferstehn.

Tagore

Zum fünften Todestag

Das Leben ist kurz,
aber doch von unendlichem Wert,
denn es birgt den Keim
der Ewigkeit in sich.

Franz von Sales

Zum sechsten Todestag

Denn was grenzenlos ist

Denn was grenzenlos in euch ist,
wohnt im Palast des Himmels,
dessen Tor der Morgennebel ist
und dessen Fenster die Lieder und
die Stille der Nacht sind.

Khalil Gibran


 
  
zurück zum Irish Red and White Setter Menue